Ajax loader

QUIT COAL: SPREE MUD FOR WOIDKE, POTSDAM - NEWS ACCESS 

QUIT COAL: SPREE MUD FOR WOIDKE, POTSDAM - NEWS ACCESS 

Shoot 
GP329L0 
08/28/2013 
About 20 Greenpeace activists welcome state premier Dietmar Woidke with 8000 litres brown mud from the River Spree in front of the state parliament in Potsdam. With the election as state premier in Brandenburg the SPD poclitician Woidke takes over the direct responsibility for environmental effects through brown coal mining. The urgency of the problem is stressed by the activists with water and mud that they took from the strongly mudded Spree-inflow Mudritz. The action within the `Quit Coal´campaign of Greenpeace is accompanied with a banner reading: “From today on your brown coal mud, Mister Woidke!”
Statement in German: Niklas Schinerl, Greenpeace Germany energy expert. 
In original language: 
Schlamm aus der Spree für Ministerpräsident Woidke in Potsdam – News Access 
Mit achttausend Litern rostbraunem Spreeschlamm begrüßten heute etwa 20 Greenpeace-Aktivisten Dietmar Woidke, den künftigen Ministerpräsidenten von Brandenburg vor dem Landtag in Potsdam. Mit der Wahl zum Ministerpräsidenten übernimmt der SPD-Politiker Woidke die direkte Verantwortung für die Umweltschäden durch den Braunkohletagebau. Die Dringlichkeit des Problems unterstreichen die Aktivisten durch Wasser und Schlamm, die sie am Vortag aus dem stark verockerten Spreezufluss Wudritz entnommen hatten. Sie präsentierten ein Banner mit der Aufschrift: „Ab heute Ihr Braunkohle-Schlamm, Herr Woidke". Statement auf Deutsch: Niklas Schinerl, Greenpeace Deutschland Energie-Experte. 
08/28/2013 
GP380F 
★★★★ (E) 
Filters