Ajax loader

Lima Human Banner - News Access 

Lima Human Banner - News Access 

Shoot 
GP32AJ6 
12/06/2014 
Members of indigenious peoples of South America gather on the ""Agua Dulce"" Beach in Lima to create a 'human banner' with their bodies. Under the guidance of aerial artist John Quigley they form a tree, the profile of a face and the words: ""Pueblos + Derechos"" and ""Bosques Vivos"" ('Rights for the people means living forests') to urge political leaders to protect the climate, the forests and thus livelihood of mankind. Politicians of 194 countries attend United Nation COP20 to negotiate the legally binding text that will become the UN COP21 Protocol for 2015 in Paris. Greenpeace as an official observer in the UNFCCC calls the decision-makers for no longer delay in the transition from fossil fuels to renewable energy systems. Statements: various participants 'Human Banner' (in Spanish; English translation in shotlist!); Martin Kaiser, head of Greenpeace International Climate Politics (in German and English) 
In original language: 
Menschenbanner in Lima - News Access 
Anlässlich der 20. UN-Klimakonferenz (COP 20) in Lima mahnen Mitglieder indigener Völker aus Südamerika mit einer Körperinstallation die Politiker an ihre Pflicht, das Klima, die Wälder und damit auch ihre Lebensgrundlage zu schützen. Am Strand ""Agua Dulce"" der peruanischen Hauptstadt formen sie unter Anleitung des Künstlers John Quigley mit ihren Körpern ein ""Menschen-Banner"". Aus der Luft betrachtet zeigt die Körperformation die Umrisse eines Baumes, die Profilansicht eines Gesichtes und die Worte: ""Pueblos + Derechos"" sowie ""Bosques Vivos"", sinngemäß: 'Gebt den Indigenen ihre Rechte (zurück), dann gibt es lebende Wälder'. Politiker aus 194 Ländern verhandeln in Lima die Grundzüge eines globalen Klimavertrags, der Ende 2015 bei der COP 21 in Paris unterzeichnet werden soll. Als offizieller Beobachter des Weltklimarats (UNFCCC) begleitet Greenpeace die Verhandlungen und fordert den konsequenten Ausbau Erneuerbarer Energien. Statements: verschiedene Teilnehmer des ""Menschenbanners"" (Spanisch; engl. Übersetzung in shotlist); Martin Kaiser, Leiter internationale Klimapolitik von Greenpeace (Dt. &Engl.) 
06 December, 2014 
GP31OB 
★★★★ (E) 
Filters